Einsteiger-Schneeschuhrunde aufs Wertacher Hörnle

Ausblick vom Wertacher Hörnle im Allgäu

Einsteiger-Schneeschuhrunde aufs Wertacher Hörnle

Der erste Schnee liegt bereits wieder in den Bergen, wie ich diesen Bericht über die Schneeschuhwanderung aus dem Frühjahr auf das Wertacher Hörnle schreibe.

Es ist also bald wieder möglich, Schneeschuh-wandernd die Berge zu erleben 🙂

Mit den Schneeschuhen auf’s Wertacher Hörnle

Zapfig ist es schon noch, als ich an diesem Morgen aus dem Auto steige. Doch ich möchte unbedingt mal wieder den Sonnenaufgang am Berg erleben. Auch wenn ich’s nicht bis zum Gipfel schaffe, bis die ersten Sonnenstrahlen meine Nasenspitze streifen, ist es doch richtig schön, die winterliche Berglandschaft im Sonnenaufgang zu bestaunen.

So komme ich vom Wanderparkplatz in Obergschwend, kurz vor Oberjoch, gerade mal bis zur Buchelalpe. Der Ausblick kann aber durchaus was, oder was denkts ihr?

Nach einer kurzen Fotopause gehts erstmal ziemlich steil bergauf. Huiuiuiui, spannend dieses Stück schnellen Schrittes zu beschreiten 😀 Natürlich hauts mir erstmal, wie jedes Mal hald gell, den Dampf grad so raus – hilft aber nix, es waren einfach zu viele Lebkuchen und Plätzchen in letzter Zeit..

Und rein in den Wald, wo es erstmal moderat weiter bergan geht, bevor dann zum Schluss nochmal ein etwas knackigerer Anstieg wartet, von welchem wir aus einen herrlichen Ausblick mit 180 Grad-Winterpanorama erhaschen können.

 

Vorsicht vor Schneewechten!

Bis hierhin ist die Schneeschuhtour relativ leicht zu meistern. Wenn auch teils etwas steil, besteht bis zu dieser Aussicht eine eher geringe Lawinengefahr (trotzdem immer daran denken – Schneeverhältnisse können sich ändern!).

Die restlichen Meter vom “Wegweiser mit Ausblick” zum Wertacher Hörnle haben es doch nochmal in sich.

Und so verläuft der Weg größtenteils auf Schneewechten, also vom Wind geformte Schneeanhäufungen. Achtet bitte darauf, diese NIEMALS an deren Rand zu überschreiten, da die Gefahr besteht, dass diese durch das Gewicht und einfließende Witterungsverhältnisse abbrechen können!

Wenn ihr darauf achtet, ist aber auch dieses Stück ohne größere Probleme zu meistern und schließlich erreiche ich auch schon das Gipfelkreuz vom Wertacher Hörnle.

Ausblick vom Wertacher Hörnle im Allgäu

Der Abstieg

Nach einer stärkenden Brotzeit inklusive frühmorgendlicher Gipfelhalbe und dem Genussmoment, den Gipfel ganz für mich alleine zu haben, steige ich also wieder ab.

Der Weg ist der gleiche wie raufwärts, bei Neuschnee kann man hier mit den Schneeschuhen richtig schön durch den Schnee bergab gleiten – a mords Gaudi sag i euch 🙂

 

Fazit

Eine tolle Schneeschuhwanderung, die auch für Einsteiger gut zu meistern ist mit ihren 680 Höhenmetern. Aufgrund des leichten Schwierigkeitsgrades ist die Runde dementsprechend auch stark frequentiert an schönen Tagen, deshalb der Tipp: Früh starten, dann umgeht man den Trubel und kann, oben angekommen, einfach mal die Seele in Ruhe baumeln lassen 😉

Details

 

Startpunkt: Parkplatz Obergschwend
Endpunkt: Parkplatz Obergschwend
Schwierigkeit: ●●●●●
Landschaft: ●●●●●
Länge: ca. 8 km
Höhenmeter: ca. 680 Aufstieg
Zeit: ca. 4 h

* alle Angabe basieren auf eigenen Einschätzungen, bzw. anhand gemessener Werte einer Sportuhr

Tipps

 

● Stöcke erleichtern den Abstieg und bieten zusätzlichen Halt

● Unbedingt den Weitblick und die Aussicht genießen – a Traum

● Eine Einkehr auf der Buchel Alpe lädt zum Verweilen – Sonnencreme nicht vergessen 😉

 

>> Fragen zur Tour? Kontaktiere mich gerne hier

Schreibe einen Eintrag zur Tour

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist kopiergeschützt!